Herzliche Einladung zur nächsten Veranstaltung der Kolloquiumsreihe... zu Gast am 31.Okt.2013 von 18:15 bis 20:15 Uhr in Raum 3034, Von-Melle-Park 5, Universität Hamburg, ist dieses Mal Jens Elling.

Thema: Kann man „Soziale Kompetenzen“ in einem Lehrgang für Führungskräfte weiter entwickeln – und wie!?

 

Zum Inhalt:

Wie im Titel bereits angedeutet, wird es um die Chancen, Gefahren und Grenzen gehen, die bei der Entwicklung und Umsetzung von Personalentwicklungs-Maßnahmen zu berücksichtigen sind.

Im Werkstatt-Charakter, bei dem neben einem Erfahrungsbericht auch die Teilnehmer aktiv eingebunden werden, berichtet Herr Elling über seine Erfahrungen aus der Praxis.

Man nehme...

Die Chancen:
... welche Kompetenzen sollen bei wem, wie weiter entwickelt werden?
... welche Inhalte gehören mindestens in einen PE-Lehrgang hinein?
... welcher Dramaturgie sollte ein PE-Lehrgang folgen?

Die Gefahren:
... "Sorgen Sie dafür, dass meine Mitarbeiter mir endlich mal zuhören!" - Richtige Auftragsgestaltung.
... "Das haben wir alles schon gehabt!" - Wie lassen sich PE-Lehrgänge individualisieren?

Die Grenzen:
... "mein Chef meint, ich solle hier mitmachen ;-(" - Wie lassen sich Teilnehmer motivieren?
... "bei uns in der Firma läuft das natürlich gaaaaaannnz anders." - Den Transfer sichern.
... "dafür haben wir keine Zeit!" - Wie lässt sich das TOP-Management einbinden?

Zur Person:

Diplom-Psychologe Jens Elling ist seit fast 20 Jahren Coach, Trainer und Berater von Menschen in Führungspositionen bzw. auf dem Weg dorthin. Als Coach begleitet er Menschen durch Krisen, unterstützt kommende Führungskräfte und berät diese z.B. im Umgang mit ihren Teams. Als Trainer führt er - zusammen mit seinen Kollegen - Seminare zu Themen wie Kommunikation und Teamkonflikten durch und kombiniert diese wie Perlen auf einer Schnur zu PE-Lehrgängen. Als OE-Berater begleitet er in Workshops Menschen in Veränderungsprozessen. Als Vorstandsvorsitzender unterstützt er ehrenamtlich die Arbeit unseres Vereins. Als Buchautor lassen sich seine Seminarkonzepte für Konfliktmoderatoren im Buch "Potential: Konflikt e" nachlesen. Als Teamarchitekt lizenziert er Berater/innen, um den Teamtest zur "Sozialen Architektur von Gruppen" besser einsetzen zu können. Hierfür stellt er eine Online-Version zur Verfügung (siehe auch www.sag-online.com).

Als Vater hat er einen 13jährigen Sohn. Als Ehemann ist er verheiratet und lebt im Hamburger Schanzenviertel.

 

Wieder einmal freuen wir uns über zahlreiche Teilnehmer/innen dieser kostenfreien Veranstaltung. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, kommen Sie einfach vorbei - Doch seien Sie bitte pünktlich, denn es wird wahrscheinlich voller werden.

 

Wenn Sie den Veranstaltungsnewsletter weiterempfehlen möchten bzw. eine neue Email-Adresse eintragen möchten, klicken Sie hier.


Viele Grüße und bis hoffentlich bald

 

Britta Lorenzen