Wie laden Sie herzliche ein zum nächsten Kollquium "Agil führen…?! Ein Erfahrungsbericht." am 23.5. von 18:15 bis 20:15 Uhr im Gästehaus der Universität Hamburg Rothenbaumchaussee 34 in 20148 HH mit

Heidi Dollansky    und     Jan Simon 

Agile Werte fordern uns heraus. Im Kern geht es immer darum, die Anpassungsfähigkeit der Organisation zu sichern. Dabei kommt Führungskräften eine entscheidende Bedeutung zu. Sie sind als stabile Begleiter in der Veränderung gefordert. Zugleich haben sie auf dem Weg in die agile Organisation viel zu verlieren: Alte Sicherheiten, alte Vorstellungen, alte Haltungen, alte Vorgehensweisen. Wenn wir Prinzipien wie Vertrauen, Offenheit und Partizipation zur Richtschnur unserer Zusammenarbeit machen wollen, dann stellt das unser bisheriges Führungsverhalten grundsätzlich in Frage. Agil Führen ist eine Frage der Einstellung, nicht bloß eine Methode.


Am Beispiel eines (Führungs-)Teamentwicklungsprozesses bei der Hanseatic Bank berichten Heidi Dollansky und Jan Simon von den Erfolgen und Irritationen, die uns begegnen, wenn wir uns auf die agile Arbeitswelt einstellen. Wenn sich Teams, die bisher wenig Übung im Dialog über ihre Zusammenarbeit haben, mutig aus der Komfortzone bewegen, entsteht Spielraum für gemeinsame Entwicklung. Das ist harte Arbeit, aber der Aufwand lohnt sich.
Die Referenten
Heidi Dollansky ist Diplompädagogin und seit 2002 Trainerin, Coach und Konfliktmoderatorin im Fischer-Epe Team, Hamburg. Sie begleitet nationale und internationale Projekte zur Organisations- und Führungskräfteentwicklung.

„Als Trainerin bin ich auch persönlich gefordert, mich auf die agile Arbeitswelt und New Work einzustellen. Für mich ist das eine Quelle der Inspiration und Anlass für spannende Diskurse.“

 

Jan Simon ist Mitglied der erweiterten Geschäftsführung bei der Hanseatic Bank und sorgt mit seinem Team dafür, dass das Risiko im Kreditgeschäft im Rahmen bleibt. Dabei helfen ihm zwanzig Jahre Erfahrung im Spannungsfeld zwischen Cash-Flow und Kundenprozessen als Manager in ganz unterschiedlichen Unternehmen.

„Wir stecken knietief im Change Prozess hin zur agilen Organisation. Daran mitwirken zu dürfen, ist eine wahre Freude und eine echte Herausforderung.“

 

           Alle weiteren Informationen zum Kolloquium finden Sie auf unserer Webseite hier.