Wir laden wieder herzlich zum Kolloquium über Zoom ein.

Wegen der Schnelligkeit der Änderungen findet das Kolloquium noch einmal nur über Zoom statt.

"„Du wirst doch nicht gleich in die Luft gehen!“ - Introvision als Methode mentaler und emotionaler Selbstregulati

Zum Inhalt:

Probleme lösen, Stresse abbauen, Konflikten begegnen: die Methode der Introvision sind vielseitig. Seit über 40 Jahren wird sie an der Universität Hamburg erforscht, weiterentwickelt und praktisch erprobt. Introvision ist eine Methode, die langfristig und nachhaltig Gelassenheit bewirkt.

Um dies zu lernen, wurde ein Programm konzipiert, zum dem Übungen des wertfreien, aufmerksamen und achtsamkeitsbasierten Wahrnehmen gehören. Im Kolloquium stellen wir die Theorie der Introvision vor und probieren einzelne Übungen gemeinsam aus. Introvision führt nachhaltig zur Auflösung innerer Konflikte und hat sich in über 60 Studien als wirksam bewiesen. Sie wird im Coaching und in therapeutischen Prozessen eingesetzt. Die Schwerpunkte der Forschung zur Introvision liegen in Hamburg mit der Forschungsgruppe Introvision, um Prof. Angelika C. Wagner und Prof. Dr. MHEd. Telse A. Iwers und an der TH Köln mit Prof. Dr. Renate Kosuch.

 

Als Referentinnen werden am 24. Juni dabei sein:

Melanie Them, Karriereberatung * HR Interim Management * Introvisionsberaterin nach Angelika C. Wagner und Ulla Evers *Erwachsenenbildung *Projektleitung *Introvisionsberaterin nach Angelika C. Wagner

 

Procedere für die Anmeldung

Für die Teilnahme am Kolloquium sendet uns bitte eine Mail an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine Woche vor dem Kolloquium senden wir Ihnen dann den Link und weitere Informationen zu.

Wir freuen uns wieder über vielen Anmeldungen und wünschen Euch eine sonnige Woche.

 

Alumni Veranstaltungsleitung

Tanja Wildfeuer

Alumni Veranstaltungsbetreuung

Kerstin Hansen & Gerrit Krosch