Quelle http://seminar-hh.de/index.php?link=galerieDer Hamburger Coaching Tag (HCT)  - das größte Coaching Event Norddeutschlands. Der seit 2013 jährlich stattfindende  HCT zählt mit über 100 Teilnehmenden zu den größten Coaching Events Norddeutschlands. Austragungsort war zu Beginn der luftige Westflügel der Universität Hamburg. 2015-2017 fand der HCT im yu-garden statt, dem wunderschönen chinesischem Teehaus in Alsternähe. 2018 findet er das erste Mal im Schulungszentrum Alstertal statt, sehr schön im Grünen gelegen und gut zu erreichen.

Blick auf die Entstehungsgeschichte
Der HCT geht auf eine Initiative  von Sybille Paas 2012 zurück. Ihre Idee: Eine Plattform für Coaches schaffen, die zum Einen Weiterbildung ermöglicht, zum Anderen Raum zum Netzwerken gibt. So sollen neue Entwicklungen in die Szene getragen und die Qualität im Coaching gefördert werden. Der Alumni Verein ist hierfür prädestiniert, da er kein kollidierendes Eigeninteresse verfolgt.
Themen und Referenten

Das Programm bietet eine bunte Auswahl an anspruchsvollen und aktuellen Coaching-Themen mit Experten aus dem deutschsprachigen Raum. Der Ablauf des HCT variiert von Jahr zu Jahr, mit folgenden Eckpfeilern: Der Tag beginnt morgens mit einer gemeinsamen Eröffnung. Ein aussagekräftiger Redner gibt Impulse für die Arbeit als Coach, bzw. für den Coaching Prozess. Es folgen zwei jeweils 90 minütige Workshops und weitere Programmpunkte im Plenum. Der einstündige Lunch sowie zwei längere Kaffeepausen dienen dem Austausch und Netzwerken.

Teilnehmende

Die Teilnehmer des HCT kommen aus dem Hamburger Raum, aus den angrenzenden Bundesländern aber auch aus Süddeutschland, Österreich, der Schweiz und Italien. Ca. 2/3 der HCT-Teilnehmer arbeiten als Coach. 1/3 der Besucher kommen aus dem HR-Bereich. Auch Geschäftsführer und Firmenvertreter nutzen den HCT zur Weiterbildung und zum Vernetzen.

Kosten

Die Eintrittspreise liegen  derzeit um die 100,- €  und staffeln sich nach Mitgliedern, Frühbuchern und Studierenden. Darin enthalten sind die komplette Verpflegung, die Teilnahme an den Workshops und die Programmpunkte im Plenum.
Die moderaten Preise sind dank der Arbeit der vielen ehrenamtlichen Vereinsmitglieder möglich. Die einmalige Stimmung beim HCT und das tolle Feedback der Teilnehmenden motivieren jedes Jahr erneut zur monatelangen Vorbereitung.

 

2018 hat für Sie hoffentlich gut begonnen, und Sie blicken mit Neugier und Zuversicht auf die nächsten Monate und die anstehenden Termine.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie Freitag, den 31.08.2018 für den 06.HCT reservieren möchten, statt des ursprünglich anvisierten 07.09..

Der diesjährige Hamburger Coaching Tag (HCT) findet im Schulungszentrum Alstertal statt (seminar-hh.de), einem sehr idyllisch und doch zentral gelegenem Veranstaltungsort, der als großer Pluspunkt sowohl mit der S-Bahn als auch mit dem Auto sehr gut zu erreichen ist. Er startet offiziell um 09:30 Uhr und endet um 17:30 Uhr.

 

An dieser Stelle folgt das Programm und der Blick auf die klugen mitwirkenden Köpfe. 
Hier finden Sie eine Übersicht als FLYER und das Anmeldeformular.

Vorträge um 10 und 16 Uhr:

>       PD Dr. Martin Scherm forscht seit vielen Jahren zum Thema Führung und lessons learnt/ Erfolgsfaktoren im Coaching und wird uns einen spannenden & fokussierten Einblick über die zentralen Ergebnisse liefern.

>       Svenja Hofert ist renommierter Karriere-Coach. Sie stellt uns ein Lebensphasenmodell vor sowie unterschiedliche Phasen im Karrierecoaching, die jeweils verschiedene Kompetenzen brauchen.

 

Workshops: Sie wählen wie gewohnt 2 Workshops a 90 Minuten aus:

>       Dr. Karin von Schumann und Dr. Claudia Harss kommen aus Bayern zu uns und geben einen Einblick ins topografische Coaching: Die Lösungsstationen des Klienten werden mit einer Landkarte abgebildet. Mit Hilfe dieses Raummodells wird zum einen der Prozess abgebildet und zudem entstehen hilfreiche Lösungsperspektiven.

>       Ebenfalls aus dem Süden dürfen wir Prof. Matthias Berking und Frauke Niehues begrüßen. Im Gepäck haben Sie für uns das TEK, das etablierte Training der emotionalen Kompetenzen, das sich sehr gut fürs Coaching nutzen lässt.

>       Dank Nadja Roder-Winkel und Ivanina Reitenbach wird der Körper nicht zu kurz kommen, mit dem prägnanten Thema: Embodiement- der Körper als Ressource, aufbauend auf den Ansätzen von Maja Storch und Gerhard Hüther geht es um nichts weniger, als die Körperintelligenz zu nutzen.

>       Daniel Meier aus der Schweiz durften wir schon in der Vergangenheit beim HCT begrüßen. Dieses Mal wird der Experte für lösungsorientiertes Kurzzeitcoaching eine Einführung in die 5 Gesprächsphasen geben, mit deren Hilfe das Coaching wunderbar strukturiert abläuft, "Tanzend leicht durchs Coachinggespräch",  in diesem Jahr gemeinsam mit Stephanie Salecker.

>       Ulrich Wilken komplettiert die Reihe der namhaft Referierenden. Er wird einen Workshop abhalten mit dem ungefähren Thema: Die Bedrohlichkeit von Veränderung. Angesichtes der VUCA World ein wohl passender Beitrag.

 

Wir freuen uns auf Anregungen, Kritik und Vorschläge für spannende Referenten. Wir sind unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für Sie da.

 

Archiv

Das Programm und die Dokumentation  der vergangenen Jahre, gibt Ihnen einen Überblick über die Referenten und Themen der jeweiligen Workshops und Vorträge:

 

2Liebe Teilnehmende des HCT 2015,

 

schön, dass Sie am 04.09. am 3. HCT teilgenommen haben und herzlichen Dank für Ihr tolles Feedback :)

Nachfolgend finden Sie wie versprochen die Handouts der Referenten, soweit wir Sie erhalten haben:

Ute Zander: Gesundheitscoaching

Ulrich Dehner: Introvisioncoaching

Prof. Kanning: jenseits der Vernunft- absurde Methoden im Coaching

Larissa Stierlin: Achtsamkeit im Coaching

Stephan Ulrich: der 3. HCT- eine visuelle Zusammenfassung vom Malmann

 

Wir haben schon Kontakt aufgenommen zu spannenden Referenten, damit Sie auch am 4. HCT interessante Workshops besuchen können.

Er findet aller Voraussicht nach am 02.09.2016 statt (= der Logik des 1. Freitags im September folgend).

 

Ihnen einen bunten Herbst,

 

herzlich,

 

Jens Elling, Bastian Rosing und Sybille Paas